yes

Digitale Transformation

Digitale Transformation post thumbnail

Nur, wer im eigenen Unternehmen die Digitale Transformation vorantreibt, bleibt wettbewerbsfähig. Jegliche Strukturen durchleben …

unabhängig vom Industriezweig nachhaltige Veränderungen mit und durch die Digitalisierung.

Solche und ähnliche Überschriften und Aussagen sind mittlerweile allen geläufig. Sie sprechen jede*n einzelne*n von uns an und wirken mit beinahe bedrohlichen Aussagen und Floskeln vielleicht sogar beängstigend. Und das, ohne einen Weg zu weisen, was genau getan werden soll. Was also bedeutet Digitale Transformation im Allgemeinen und speziell für mich und mein Unternehmen? Warum muss ich diesen Trend umsetzen?

Was bedeutet Digitale Transformation?

Die Digitale Transformation ist ein Prozess der stetigen Weiterentwicklung digitaler Technologien. Manuelle Prozesse werden automatisiert und Daten miteinander verknüpft. Das ermöglicht es uns beispielsweise, große Datenmengen unabhängig vom Ort zu speichern und verfügbar zu machen (Big Data, Cloud Services), Produktionsprozesse in Echtzeit-Geschwindigkeit zu kontrollieren und anzupassen (Smart Devices, Internet of Things) oder fälschungssichere Dokumente und Dokumentketten zu erstellen (Blockchain). Auch Social Media gehört zur Digitalen Transformation. Der Einsatz solcher Technologien beeinflusst und verändert die Gesellschaft und Wirtschaft nachhaltig.

Um auf dem Markt mitzuhalten, ist es für die Unternehmen unerlässlich bestehende Prozesse unter Berücksichtigung der aktuellen Möglichkeiten neu zu bewerten und anzupassen. Sie werden durch effizientere, digitale Prozesse abgelöst und die Kund*innen erreichen höchste Handlungsgeschwindigkeit. Folglich entstehen innovative und disruptive Geschäftsmodelle, die die neuen Wünsche und Anforderungen unserer Gesellschaft erfüllen.

Was bedeutet Digitale Transformation im Unternehmen?

Digitale Transformation ist nicht das Gleiche wie Digitalisierung, auch wenn diese beiden Begriffe häufig synonym verwendet werden. Streng genommen beschreibt die Digitalisierung lediglich Dokumente digital verfügbar zu machen. Also beispielsweise eine Rechnung, die in Papierform vorliegt, einzuscannen oder abzufotografieren, sodass diese Rechnung auch in digitaler Form vorhanden ist.
Die Digitale Transformation hingegen beschreibt die Automatisierung von Prozessen, die dazu führt flexibel und schnell auf Änderungen zu reagieren und so die Wertschöpfungsketten und Strukturen von Unternehmen zu optimieren. Mit den aktuell verfügbaren Technologien, die durch Digitale Transformation Einzug in Ihr Unternehmen halten, können die Anforderungen der Kund*innen bestmöglich erfüllt werden.

Was bedeutet das konkret für Sie? Das ist natürlich von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, aber folgende Punkte spiegeln sich häufig bei erfolgreicher Digitaler Transformation wieder:

 

1. Digital vernetztes Ökosystem

Die wirtschaftlichen Strukturen gestalten sich heute zunehmend in digital vernetzten Ökosystemen. Das heißt, dass Unternehmensprozesse, Daten und Ressourcen miteinander verknüpft werden – eben zu einem digital vernetzten Ökosystem. Prozessschritte können miteinander interagieren, Daten ausgetauscht und auf Änderungen kann übergreifend reagiert werden.

Ein einzelnes Unternehmen kann jedoch in den seltensten Fälle einen vollumfänglichen Service bieten. Es ist zum Beispiel wichtig, im eigenen Ökosystem Kund*innenschnittstellen zu entwerfen. Realisiert wird diese Schnittstelle zumeist durch digitale Plattformen, wobei das Unternehmen selbst eher nicht als Plattform-Betreiber*in auftritt. An diese Stelle treten Kooperationspartner*innen in das Ökosystem des Unternehmens, die auf den gewünschten Bereich spezialisiert sind. Mithilfe solcher Beziehungsnetzwerke entsteht für die Kund*innen der Benefit des vollumfänglichen Services, der durch Kooperation spezialisierter Partner*innen ermöglicht wird. Es kommt also vielmehr darauf an, an den richtigen Stellen mitzuwirken und ein gesundes Ökosystem zu erschaffen, das die Bedürfnisse der Kund*innen bestmöglich bedient und den eigenen Umsatz steigert.

 

2. Umsatzsteigerung durch digitale Geschäftsmodelle

Mit digitalen Geschäftsansätzen können neue Zielgruppen und somit Neukund*innen erreicht werden. Des Weiteren können neue Umsatzkanäle erschlossen und die Bindung zu Bestandskund*innen erhöht werden. Um solche digitalen Prozesse zu etablieren, muss ein Unternehmen seine Geschäftsmodelle anpassen, weiterentwickeln oder durch neue, disruptive Modelle ablösen. Die passgenaue Umsetzung neuer Geschäftsmodelle ist entscheidend für einen tatsächlichen Erfolg in Form von Umsatzsteigerung: Dazu müssen die transformativen Geschäftsmodelle in der Entwicklung, im Test, in der Umsetzung und der Skalierung schnell, ergebnisorientiert und datenbasiert sein.

 

3. Erhebliche Kostensenkung durch digitale Prozesse

Mithilfe neuer Geschäftsmodelle soll nicht nur der Umsatz gesteigert werden, sondern auch zu einer erheblichen Kostensenkung führen. Durch die Digitale Transformation im eigenen Unternehmen können Daten gesammelt, verknüpft und gezielt ausgewertet werden. Mit den Ergebnissen lassen sich konkrete Optimierungs- und Maßnahmenpläne erstellen. Durch eine belastbare Datenbasis eröffnet sich das strategische Potenzial des Unternehmens, woraus sich  innovative Geschäftsvorhaben erfolgreich und langfristig ableiten lassen.

Die intelligente Datennutzung, vor allem durch Technologien wie das Maschinelle Lernen und die Künstliche Intelligenz führen zu einer besseren Planbarkeit der verfügbaren Ressourcen und eben auch zur Reduktion entstehender Kosten.

 

4. Organisation und Mitarbeiter*innen

„Stillstand ist Rückstand“ so heißt es immer. Und das trifft auch bei der Digitalen Transformation zu, die notwendig ist, um auf dem Markt zu bestehen.

Damit diese aber Einzug im Unternehmen erhält oder vorangetrieben werden kann, müssen die Organisation und die Mitarbeiter*innen bereit und gewillt sein, mitzuwirken. Und in erster Linie muss sich natürlich die Führungsriege auf den Wandel einlassen und diesen vorantreiben.

Der Wille aller und die Befähigung der einzelnen Mitarbeiter*innen ihre eigenen Ideen für Innovationen mit einfließen lassen zu können oder zumindest entwickeln und benennen zu können, lässt die Digitale Transformation und ihre resultierende Prozessoptimierung intrinsisch und selbstständig vorantreiben.

 

Unsere Leistungen im Überblick

  •   Identifikation von Handlungsfeldern für die Transformation Ihres Unternehmens
  •   Identifikation zukünftiger Kundenbedürfnisse
  •   Workshops zur Ideenfindung und Strategiedefinition für die Digitale Transformation
  •   Begleitung und Umsetzung von Transformationsprozessen
  •   Hinterfragen von Entwicklungsprozessen vor dem Hintergrund aktueller Trends und Bedürfnisse